Luftgewehr Auflagemannschaft qualifiziert sich für die deutsche Meisterschaft

Sensationell haben sich unsere 3 Auflageschützinnen bzw. Auflageschützen bei den absolvierten hessischen Landesmeisterschaften als Mannschaft für die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Diese findet ende Oktober in Dortmund statt. Der Schützenverein ist stolz auf seine LG.Auflagemannschaft !!!

Unsere Teilnehmer, die den Schützenverein Langgöns am 22.10./23.10.2022 in Dortmund vertreten werden : 

Cerstin Dahlgren , Jürgen Nicolai und Kai Schankow

Herzlichen Glückwunsch und auch dort dann "Gut Schuß"

 

Der Vorstand

 

 

 

Vorbereitung auf die Wettkampfrunde Luftdruck

In weniger als 2 Wochen starten die Luftdruck-Rundenwettkämpfe in die Saison 2022. Mit dabei sind 3 Mannschaften des Schützenvereins Langgöns. Bei den freistehenden Luftgewehrschützinnen und Luftgewehrschützen werden 2 Mannschaften auf Ringejagd gehen. Unsere 1. LG Mannschaft schiesst in der Bezirksliga und unsere 2. LG Mannschaft in der Grundklasse 2. Die ersten Wettkämpfe finden am 23.09.2022 statt.

Im Auflagewettbewerb schickt der Schützenverein Langgöns eine Luftgewehrmannschaft auf Ringejagd. Gestartet wird hier in der Grundklasse 1. Erste Wettkämpfe finden 2 Wochen später statt.

Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen "Gut Schuß"

Der Vorstand

 

 

 

Hessische Landesmeisterschaften in vollem Gange. Ganz vorne mit dabei auch Schützen des Schützenvereins Langgöns

Die diesjährigen Landesmeisterschaften in Frankfurt-Schwanheim laufen auf Hochtouren. So einige Hessenmeister wurden bereits gekührt. Darunter auch Mitglieder und Schützen unseres Vereins. Darauf sind wir sehr stolz und möchten an dieser Stelle schon einmal zu den hervorragenden Leistungen gratulieren.Sicher sind bei solchen Veranstaltungen nicht immer die gewünschten Ergebnisse so wie im Training erreicht worden. Es ist nunmal eine andere Situation. Ein anderes Umfeld. Viel mehr Schützen und auch Zuschauer vor Ort. Nicht immer gelingen die Treffer so "mittig" wie gewünscht. Die Aufregung und Anspannung ist eine völlig andere, wie in den vergangenen Trainingswochen am eigenen Schießstand. Um so größer sind die Leistungen einzustufen, die dort im Landesleistungszentrum erbracht wurden und werden. Wir würdigen alle, die sich überhaupt für die Hessenmeisterschaft qualifiziert haben. Im Anschluß haben wir die Ergebnisse unserer Schützen aufgeführt, die bereits "am Start" waren. Da unser Verein lediglich Luftdruck- und Bogenschießstände hat, starten einige für andere Vereine, in denen sie zum Beispiel Kleinkaliber und Großkaliber schießen können. Oder seit vielen Jahren auch mit Freunden in anderen Vereinen eine Disziplin Schießen, die zwar auch in unserem Verein geschossen werden kann, wo aber langjährige Freundschaften eine Rolle spielen. Auch wenn sie nicht für den Schützenverein Langgöns im Ergebnis geführt werden, so sind es doch Schützen unseres Vereins und erhalten selbstverständlich auch den nötigen Respekt und die erforderliche Hochachtung, wie die Schützen, die in der Ergebnisliste unter unserem Verein wieder zufinden sind.

 

Luftgewehr Auflage :

Seniorinnen I :     Cerstin Dahlgren         6. Platz mit    312,9 Ringen

Senioren I      :     Kai Schankow             7. Platz mit     313,9 Ringen

Senioren II     :     Jürgen Nicolai             23. Platz mit   308,9 Ringen

                            Charles Dahlgren       43. Platz mit   304,7 Ringen

Senioren III     :     Lothar Hinz                10. Platz mit    310,7 Ringen  (für Klein-Linden gestartet)

Senioren V     :     Udo Wehbrink            52. Platz mit   297,2 Ringen  (für SV Hüttenberg gestartet)

 

Mannschaftswertung Senioren I : 

6. Platz :      Cerstin Dahlgren, Jürgen Nicolai und Kai Schankow

Mannschaftswertung Senioren III :

10. Platz  :   Lothar Hinz       (mit dem SC Klein-Linden)

57. Platz  :   Udo Wehbrink  ( mit dem SV Hüttenberg-mit nur 2 von 3 Schützen Verletzungsbedingt am Start)

 

Luftgewehr  :

Herren III   :

60. Platz    Markus Jung     mit 372,3 Ringen

67. Platz    Sven Schmidt   mit 366,9 Ringen

83. Platz    Norbert Spies   mit 345,2 Ringen

Mannschaftswertung :

12. Platz

 

Kleinkaliber Gewehr 100m :

Seniorinnen I :

6. Platz : Cerstin Dahlgren mit 305,8 Ringen

 

Herren III :

28. Platz  :  Markus Jung mit 257 Ringen  (mit dem SC Annerod gestartet)

Herren IV :

2. Platz  :   Steffen Brück mit 282 Ringen  (mit dem SC Annerod gestartet)

 

Mannschaftswertung :

 

3. Platz mit dem SC Annerod

 

Kleinkaliber Gewehr Auflage 100m :

Senioren II :

7. Platz    Charles Dahlgren  mit 310,8 Ringen

20. Platz  Jürgen Nicolai        mit 307,8 Ringen

 

Kleinkaliber Sportgewehr :

Herren III :

25. Platz  Markus Jung  mit 510 Ringen (mit dem SC Annerod gestartet)

27. Platz  Sven Schmidt mit 503 Ringen

 

Herren IV :

2. Platz  Lothar Hinz      mit 538 Ringen ( mit dem SC Klein-Linden gestartet)

5. Platz  Steffen Brück  mit 520 Ringen  (mit dem SC Annerod gestartet)

Mannschaftswertung :

7. Platz    Markus Jung und Steffen Brück (mit dem SC Annerod)

 

GroßkaliberLiegendkampf 300m :

1. Platz   Lothar Hinz mit 581 Ringen ( mit dem SC Klein-Linden gestartet)    -Hessenmeister 2022- !!!

 

Kleinkaliber Liegendkampf :

Herren III :

8. Platz Markus Jung mit 599,0 Ringen (mit dem SC Annerod gestartet)

Mannschaftswertung :

1. Platz  Markus Jung (mit dem SC Annerod)                                                    -Hessenmeister 2022- !!!

 

Herzlichen Glückwunsch allen Startern und ganz besonders unseren Hessenmeistern

 

 

 

 

 

 

 

Auch der Schützenverein nimmt am Ortswandertag teil. Wer möchte, kann seine Treffsicherheit testen. Standort wird an der neuen Feuerwehr sein und ist die 3. Station. Wir freuen uns auf alle interessierten, ob klein oder groß !!!

 

 

 

 

 

 

 

Frohe Ostern !

Wir wünschen Euch frohe Ostern, viel Sonnenschein, einen fleissigen Osterhasen und fröhliche Feiertage

 

 

 

 

 

Jürgen Nicolai in der Generalversammlung 2022               zum 1. Vorsitzenden gewählt

 

                                                   Schützenverein blickt auf drei Geschäftsjahre zurück

 

Nach zwei Jahren der Pandemie konnte nun der 2. Vorsitzende Robert Dörr die Mitglieder des Schützenvereins Langgöns wieder zu einer Generalversammlung begrüßen, in der sowohl die letzten Geschäftsjahre von 2019 bis 2021, als auch Vorstandswahlen im Mittelpunkt standen. Nach der Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde dem verstorbenen Mitglied mit einer Schweigeminute gedacht. Da keine weiteren Anträge eingegangen waren, erläuterte Robert Dörr nicht nur die Geschäftsberichte für die Jahre 2019, 2020 und 2021, sondern zusätzlich noch den Bericht des Sportwartes, der bereits vor der Generalversammlung zurückgetreten war. Leider konnte fast ausschliesslich von 2019 über stattgefundene Veranstaltungen berichtet werden, wie etwa vom Königsschiessen. Aus diesem die Königsfamilie mit dem 1. Ritter Jürgen Nicolai, 2. Ritter Markus Jung, Schützenkönig Robert Dörr und Schützenkönigin Jeannette Demmler hervorging. Auch vom gut angenommenen Ostereierschiessen, welches von Udo Wehbrink organisiert wurde und vom Oktoberfest. Lezteres wurde gemeinsam mit dem Kunstradverein duchgeführt und war ebenfalls ein voller Erfolg für alle beteiligten bis in den späten Abend hinein. Ferner nahmen einige Mitglieder am Bezirksschützenball in Allendorf/Lahn teil. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch bekannt, dass nach 2018 auch 2019 der Bezirksschützenkönig, diesesmal jedoch eine Bezirksschützenkönigin, aus dem eigenen Verein kommt. Jeannette Demmler gewann in Mücke-Merlau das Bezikskönigsschiessen und vertrat den Schützenbezirk Mittelhessen beim Landeskönigsschiessen in Bad Homburg vor der Höhe. Markus Jung wurde Bezirkspokalsieger in seiner Altersklasse. Anschliessend wurde der Kassenbericht der letzten drei Jahre vom Kassierer Jürgen Nicolai verlesen, in dem letztendlich ein guter Abschluss zu buche stand. Durch die Kassenprüfer geprüft und für hervorragend geführt bestätigt, wurde dem Antrag zur Entlastung durch die Mitglieder in der Abstimmung einstimmig bestätigt. Bevor es zu den Vorstandwahlen kam, wurden noch zwei Kassenprüfer gewählt. Dann begannen die Vorstandswahlen, in der Jürgen Nicolai an die Spitze des Schützenvereins zum 1. Vorsitzenden einstimmig gewählt wurde. Für den weiteren Verlauf übernahm nun der frisch gewählte 1. Vorsitzenede das Wort und die Leitung der Versammlung.  Als erste Tat wurden Vorschläge für  die weiteren Vorstansposten gemacht und mit den Wahlen, die allesamt einstimmig endeten, abgeschlossen. Damit setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender      Jürgen Nicolai

2. Vorsitzender      Robert Dörr

Kassiererin            Cerstin Dahlgren

Sportwart               Lukas Spies

Schriftführer           Norbert Spies

Jugendwart            Markus Jung

 

Herzlichen Glückwunsch !!!

 

Nicht vergessen, jedoch manche etwas verspätet aufgrund von Corona, wurden selbstverständlich auch noch einige Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften im Schützenverein vorgenommen. Für 40 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Werner Jung , Manfred Klotz und Sven Schmidt mit der Ehrennadel in Gold geehrt. Für 25 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Robert Dörr, Petra Nicolai, Hannelore Krause, Thomas Schneider und Nils Köhler mit der Ehrennadel in Silber geehrt. Für 10 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Britta Christ, Ibrahim Halil Kurt und Max von Spruth mit der Ehrennadel in Bronze geehrt.

Der Vorstand bedankte sich bei allen Mitgliedern für das Kommen und das entgegengebrachte Vertrauen und hofft auf eine gute Zusammenarbeit, sowie zahlreich anstehende Veranstaltungen in der nahen Zukunft. 

 

 

Wichtige Information für unsere Generalversammlung

 

Anlässlich unserer Generalversammlung möchten wir darauf hinweisen, dass die Gemeinde Langgöns alle Nutzer der Bürgerhäuser bittet, die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten. 

In den Bürgerhäusern gilt bei Veranstaltungen die 3 G Regelung. Eine Kontaktdatenverfolgung der Teilnehmer ist nicht erforderlich.

Abstand und Hygiene

Alle Gäste sollen ständig 1,5 Meter Abstand zueinander halten, ausgenommen Personen des gleichen Hausstandes (Hausstand = dauerndes Zusammenleben in einer Wohnung). Die Bestuhlung wird zu diesem Zweck möglichst in einem Abstand von 1,5 Meter zwischen den sitzenden Personen bzw. Hausständen aufgebaut. Ab Betreten des Hauses bis zum Einnehmen der Plätze soll eine FFP2-, KN95-, N95- oder medizinische Maske (OP-Maske) getragen werden. Im Eingangsbereich, auf den Fluren, in den Treppenhäusern und auf den Toiletten soll die Bedeckung angelegt werden.

Handdesinfektion

Bei Betreten des Hauses desinfiziert sich jede Person an den vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Spendern die Hände.

 

An- und Abreise

Garderobe Die Gäste werden möglichst auf Fahrgemeinschaften verzichten. Vom Parkplatz bis zum Einnehmen der Sitzplätze muss Grüppchenbildung unterbleiben. Sofern Oberbekleidung getragen wird, wird diese erst am Sitzplatz abgelegt. Garderobe wird keine zur Verfügung gestellt.

Kontrolle auf Symptome einer Erkrankung

Der Veranstalter/die Veranstalterin achtet bereits beim Einlass auf Krankheitssymptome und befragt ggf. Personen gezielt.

Kontaktdatenerfassung

Eine Kontaktdatenerfassung ist nicht erforderlich.

Verbindlichkeit

Alle Gäste verpflichten sich, diese Regelungen einzuhalten. Bei einfachen Verstößen kann die verstoßende Person einmal ermahnt werden. Bei weiteren oder schweren Verstößen, insbesondere Verweigerung des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung, vorsätzliche Unterschreitung der Abstände und Aufnahme von Körperkontakt, sowie vorsätzliche Kontamination von Flächen und Personen wird die Person von der Veranstaltung ausgeschlossen. Außerdem drohen Bußgeldverfahren gegen die störende Person und den / die Veranstalter/in.

Des Weiteren können die Polizei, das Gesundheitsamt des Landkreis Gießen und die örtliche Ordnungsbehörde Weisungen erteilen, Personen ausschließen oder die Veranstaltung auflösen.

3G- Regel : 3G steht für vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet. Nach der 3G-Regel dürfen nur Personen bestimmte Orte oder Veranstaltungen besuchen, die eine vollständige Impfung oder eine Genesung oder einen negativen Test nachweisen können. Wenn die 3G-Regel gilt, sind als Tests Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests möglich.

 

Wir bitten alle beim Betreten ein offizielles Dokument zum Nachweis unaufgefordert bereitzuhalten und vorzuzeigen.

 

Der Schützenverein 1975 Langgöns e.V. freut sich über ein zahlreiches Erscheinen seiner Mitglieder im Rahmen der Generalversammlung.

 

Der Vorstand

 

 

 

 

Liebe Mitglieder*innen,

wir hoffen, dass wir dieses Jahr unsere Generalversammlung durchführen können und dass ihr bislang alle gut durch die Pandemie gekommen seid. Die letzten Jahre konnten wir aufgrund der Corona-Pandemie keine Generalversammlungen stattfinden lassen. Zu groß war die Gefahr einer Ansteckung mit anschließender Erkrankung. Groß ist die Gefahr zwar immer noch, jedoch ist die Situation eine andere, eine etwas bessere. Es sind inzwischen viele Menschen mehrfach geimpft. Gar geboostert mit einer dritten Impfung. Dennoch muss unbedingt weiterhin auf die Corona-Hygienemaßnahmen geachtet werden, sodass wir unsere diesjährige Generalversammlung im "Partnerschaftssaal" austragen werden. Abstandsregeln, Mund-Nasen-Schutz und evtl. 3G etc. könnten Grundvoraussetzung für eine Veranstaltung sein. Welche Regeln am 25.März 2022 zum Tragen kommen, werden wir hier an dieser Stelle im Vorfeld noch bekanntgeben. Konkret ist dies uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich verbindlich zu sagen. Der Vorstand würde sich freuen, euch recht zahlreich begrüßen zu können. Die Einladungen sind inzwischen unterwegs bzw. auch schon bei euch angekommen.

Noch ein Hinweis zum Jugend-Schiesstraining : Aus heutiger Sicht möchten wir gerne im April 2022, nach den Osterferien mit dem Jugendtraining starten. Wir wissen, dass ihr schon lange darauf wartet und vermutlich gerne schon längst wieder euer Hobby ausgeübt hättet. Leider ist bzw. war das Risiko einer Ansteckung zu groß, da während eines jugendtrainings nicht immer der erforderliche Abstand eingehalten werden kann. Es ist sicherer gewesen, das Jugendtraining komplett zu streichen. Jetzt ist wieder etwas Licht am ende des Tunnels zu sehen. Der Vorstand des Schützenvereins Langgöns bittet alle Jugendlichen und auch Eltern um Verständnis, dass zum Trainingsauftakt nach den Osterferien nicht alle gleichzeitig am Training teilnehmen können. Eine Einteilung und Anmeldung wird erforderlich sein. Darüber werden wir zu einem späteren Zeitpunkt nochmals informieren.

Gleiches gilt für interessierte erwachsene, die gerne wieder am Sportschiesstraining teilnehmen möchten. Auch hier wird es vermutlich so sein, dass zunächst evtl. eine Anmeldung erforderlich sein wird. 

Zum Abschluß nochmals die Bitte, den Termin der Generalversammlung (25.März 2022- Partnerschaftssaal) in eurem Kalender zu vermerken.

Mit sportlichem Schützengruß

Der Vorstand

 

 

 

 

Liebe Schützenschwestern/ Schützenbrüder, Freunde des Schützenwesens, Mitbürger*innen aus Langgöns und dem Umland !

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende. Ein Jahr, das zum zweiten Mal von Corona geprägt wurde und durch viele Entbehrungen gezeichnet war. Wieder konnten wir nicht uneingschränkt tun was wir gerne tun - ob Hobby oder Freizeitaktivität allgemein - überall war Corona allgegenwärtig. Unsere Mitgliederversammlung, das Ortspokalschießen und das Ostereierschießen konnten nicht stattfinden. Zur Zeit ist es leider auch kaum vorstellbar, dass in 2022 wieder alles möglich sein wird. Wir müssen uns zumindest auf einen erneuten Ausfall einstellen - so bitter dies auch für uns alle ist ! 

Dennoch möchten wir allen Vereinsmitgliedern und ihren Familien, sowie allen Freunden ein mit Zufriedenheit und Gesundheit gefülltes neues Jahr 2022 wünschen. Danke für das Vertrauen und für die Treue !

Kommt trotz aller Beschränkungen gut und VOR ALLEM GESUND ins neue Jahr ! Verliert nicht die Hoffnung auf bessere Zeiten und bleibt unserem Verein treu -denn wir brauchen euch !

Mit freundlichem Schützengruß

Der Vorstand

Es geht wieder los

Sehr geehrte Sportschützenfreunde, liebe Vereinsmitglieder,

immer noch ist das Corona-Virus der Bestimmer über so viele Dinge des täglichen Lebens, der Freizeitgestaltung. Immer noch sind alle in der Pflicht, sich an Hygieneregeln zu halten, um Menschen vor einer Ansteckung und einer schweren Lungenerkrankung zu schützen. Viele sind bereits geimpft. Viele möchten gerne wieder ihrem Hobby nachgehen, nicht immer nur zurückstecken und die meiste Zeit zu Hause verbringen. Uns allen fehlen die sozialen Kontakte, die Gespräche, der Informationsaustausch, das Miteinander. Und obwohl die Gefahr noch nicht ganz gebannt ist und eine mögliche 4. Welle im Herbst alles nochmals durcheinander bringen könnte, hat ein kleiner Kreis der Mannschaftsschützen im "Minikreis" trainieren können. Nicht zu vergleichen mit den Trainingseinheiten wie vor der Pandemie, aber man begnügt sich mit kleinen Dingen. Kürzlich hat der Schützenbezirk Mittelhessen, dem wir angehören, anberaumt, eine Wettkampfrunde durchzuführen. Unter Coronabedingungen. Ohne Folgen für die Vereine, was den Auf- oder Abstieg betrifft. Inzwischen hat der Hessische Schützenverband beschlossen, nun doch eine "normale" Wettkampfrunde zu starten. Keine Fernwettkämpfe mehr. Mit Auf- und Abstieg. Darüber sind nicht alle erfreut, weil sich alle auf etwas anderes eingestellt hatten. Einige auch keine Mannschaft gemeldet haben, weil es ja eine "Spaßrunde" sein sollte. Nun ist es vom HSV -in Anlehnung an die Vorgaben des Deutschen Schützenbundes - anders beschlossen worden. Gespannt werden wir in dieses Sportjahr gehen und hoffen auf spannende, knappe und erfolgreiche Wettkämpfe unserer 1. LG Mannschaft und der 1. Luftgewehr-Auflagemannschaft. Der Startschuss der Bezirksliga fällt bereits am kommenden Freitag. Wir begrüßen unsere Gäste aus Klein-Linden, die mit ihrer 2. Mannschaft zur Stipvisite nach Langgöns kommen und wünschen allen Schützen "Gut Schuß".

Langgöns, den 02.09.2021 

Norbert Spies

 

Liebe Schützenschwestern,

liebe Schützenbrüder,

liebe Freunde des Schützenvereins 1975 Langgöns e.V.,

ein aussergewöhnliches Jahr 2020 liegt hinter uns.

Ein Jahr, in dem unser Leben und unsere Aktivitäten sehr stark von der Corona Pandemie in Mitleidenschaft gezogen wurden. 

Aus einigen Gesprächen mit unseren Vereinsmitliedern haben wir mitgenommen, dass es für den einen oder anderen schwierig ist, die Motivation und das Engagement für den Schützenverein aufrecht zu erhalten. Wir als Vorstand sind uns dieser emotionalen Lage durchaus bewusst.

Die momentane Situation ermöglicht es leider nicht, das Vereinsheim und die Schießstände trotz Hygienekonzept zu öffnen. Ob und wann ein Wiedereinstieg ermöglicht werden kann, ist nicht abzusehen. 

Bleibt dem Schießsport und unserem Verein gewogen, die Corona Krise sollte uns nicht von unserem Sport, dem Vereinsleben und unseren Vereinsfreundschaften abbringen.

Wir wünschen euch und euren Familien ein gesundes, glückliches und vor allem friedliches Jahr 2021. Mögen alle Eure persönlichen Wünsche in Erfüllung gehen.

 

                                                                  Der Vorstand

 

                              Robert Dörr                  Jürgen Nicolai                  Markus Jung

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaften Luftdruck 2020

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften haben mit den Luftdruckdisziplinen begonnen. Daran beteiligten sich auch einige Schützen des SV Langgöns. Hier die Ergebnisse unserer Teilnehmer :

Luftgewehr Auflage  1.11

 

Senioren 1 :

5. Kai Schankow                   302,6 Ringe

11. Robert Dörr                    286,5 Ringe

 

Senioren 2 :

4. Jürgen Nicolai                  308,2 Ringe

 

Senioren 4 :

Walter Künzig                      302,4 Ringe

 

Senioren 5 :

Udo Wehbrink                      306,4 Ringe

 

Seniorinnen 1 :

7. Cerstin Dahlgren               306,9 Ringe

 

 

Luftgewehr  1.10

Damen 1 :

3. Nicole Spies                        388 Ringe

 

Damen 2 :

3. Jeannette Demmler            342 Ringe

 

Herren 3 :

3. Markus Jung                       370 Ringe

5. Sven Schmidt                     359 Ringe

10.Norbert Spies                    314 Ringe

 

Junioren 1 :

4. Lukas Spies                        368 Ringe

Erneute Überraschung beim Bezirkskönigsschießen

Jeannette Demmler ist die neue Bezirksschützenkönigin

Auch in diesem Jahr gab es beim Bezirkskönigsschiessen einen unerwarteten Ausgang. Konnte im vergangenen Jahr der Titel des Bezirksschützenkönigs nach Langgöns geholt werden, so ähnelt sich das 2019 ein klein wenig wieder. Bekanntgegeben wurde das Ergebnis des Bezirkskönigsschiessens im Rahmen des Bezirksschützenballs, der am letzten Oktoberwochenende in Allendorf/Lahn stattfand und vom SV Lützellinden anlässlich des 50jährigen Jubiläums und dem SC Roland Klein-Linden, der bereits vor 110 Jahren gegründet wurde, hervorragend organisiert und durchgeführt wurde. Dieses Mal stellt der Schützenbezirk Mittelhessen allerdings beim Landeskönigsschiessen keinen Bezirksschützenkönig, sondern eine Bezirksschützenkönigin. Und sie kommt ebenfalls wie schon im vergangen Jahr vom Schützenverein Langgöns. Jeannette Demmler heisst die neue Bezirksschützenkönigin und wird die Vertreterin des Schützenbezirks Mittelhessen beim Landeskönigsschiessens 2020 sein, der im April in Bad Sooden Allendorf stattfinden wird. Ehrungen für weitere Langgönser Sportschützen gab es auch noch. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in München wurde Nicole Spies geehrt und bekam ein kleines Präsent überreicht. Als Pokalsieger seiner Klasse wurde Markus Jung geehrt. Er ist Bezirkspokalsieger 2019 der Klasse 3/4 , Herren/Damen und bekam einen Pokal überreicht.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Schützen des SV Langgöns.

Der Vorstand des Schützenvereins 1975 Langgöns e.V.       

Bezirksmeisterschaften im Bogenschießen verliefen sehr erfolgreich für Schützen des SV Langgöns

An den diesjährigen durchgeführten Bezirksmeisterschaften im Bogenschießen nahmen auch 2 Schützen des SV Langgöns teil. Markus Jung wurde mit 523 Ringen Bezirksmeister in der Disziplin Recurve Master im freien (60 Meter ) . Robert Dörr belegte mit 442 Ringen den 4.Platz.

Beide Schützen nahmen auch an den Bezirksmeisterschaften mit Austragung in der Halle teil ( 18 Meter ) . Hierbei kam Markus Jung mit einem Gesamtergebnis von 440 Ringen ( 235/205 Ringe) auf den 3.Platz. Vereinskollege Robert Dörr landete mit einer Gesamtringzahl von 346 Ringen (192/154 Ringe) direkt dahinter auf Platz 4.

Herzlichen Glückwunsch für die sehr guten Leistungen

Langgönser Schützenverein hat eine neue Königsfamilie

Robert Dörr Schützenkönig, an seiner Seite Königin Jeannette Demmler

Am 30.06.2019 fand das traditionelle Königsschießen im Schützenstand Langgöns statt. Es ist immer wieder eine spannende Angelegenheit, wer neuer Schützenkönig oder Schützenkönigin wird und wer noch zur Königsfamilie gehören darf. Auch beim Schützenverein Langgöns war es in diesem Jahr wieder so. Die Vereinsschützen traten an, um die Königswürde unter sich zu ermitteln. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr-Freistehend auf zwei Holzadler. Erster Ritter wurde Jürgen Nicolai, der mit dem 97.Schuss den ersten Flügel abschoss. Einige Schüsse mehr bedurfte es, den zweiten Ritter zu ermitteln. Benötigt wurden hierfür 135 Schüsse, ehe der Flügel fiel und Markus Jung als zweiter Ritter feststand. Danach gab es eine Mittagspause, in der sich alle nochmals stärken konnten, bevor das Finale um den Schützenkönig gestartet wurde. Große Freude herrschte, als mit dem 85. Schuss auf den Adler Robert Dörr diesen zu Fall brachte.  Er ist damit für ein Jahr Schützenkönig. Dem Schützenkönig steht Schützenkönigin Jeannette zur Seite, die ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Sie schoss mit dem 117. Schuss den Adler vom Sockel. Zum Abschluss des Königsschießens verbrachten die Schützen in fröhlicher und gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen sowie gekühlten Getränken einen schönen Tag und können auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken.(N.Sp.)

Ergebnisse Hessische Meisterschaften 2019

 

Starter des SV 1975 Langgöns im Überblick : 

 

19.Platz

Charles Dahlgren

292 Ringe

Großkaliber Liegendkampf 100m Herren I

5. Platz

Nicole Spies

389 Ringe +180,2 Ringe im Finale

Luftgewehr Damen I

26.Platz

Bruno Baldus

366 Ringe

Luftgewehr Junioren II männlich

33.Platz

Lukas Spies

354 Ringe

Luftgewehr Junioren II männlich

15.Platz 

Sven Schmidt

534 Ringe

KK Sportgewehr Herren III

16. Platz

Jürgen Nicolai

306,9 Ringe

KK Gewehr 100m Auflage Senioren 2 ,männlich

23.Platz

Udo Wehbrink

307,4 Ringe

Luftgewehr Auflage Senioren 5, männlich

20.Platz

Markus Jung

374 Ringe

Luftgewehr Herren III

59.Platz 

Sven Schmidt

360 Ringe

Luftgewehr Herren III

19.Platz

Cerstin Dahlgren

285,6 Ringe

KK Sportgewehr Auflage Seniorinnen I

Qualifikation zur Hessenmeisterschaft 2019

Aufgrund der sehr guten Leistungen im Rahmen der Bezirksmeisterschaften qualifizieren sich 9 Sportlerinnen und Sportler des Schützenvereins Langgöns für die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften mit dem Luftgewehr und Groß- bzw. Kleinkalibergewehr.

Unsere Teilnehmer im einzelnen :

 

Bruno Baldus

Disziplin Junioren II  (1.10.42) Luftgewehr

Lukas Spies

Disziplin Junioren II (1.10.42) Luftgewehr

Nicole Spies

Disziplin Damen I (1.10.11) Luftgewehr

Cerstin Dahlgren

Disziplin Seniorinnen I (1.41.71) KK Sportgewehr Auflage

Thomas Bopf

Disziplin Herren III  (1.10.14) Luftgewehr

Markus Jung

Disziplin Herren III  (1.10.14) Luftgewehr

Sven Schmidt

Disziplin Herren III  (1.10.14) Luftgewehr

Disziplin Herren III (1.40.14)  KK Sportgewehr

Jürgen Nicolai

Disziplin Senioren II  (1.36.72) KK Gewehr 100 m Auflage

Udo Wehbrink

Disziplin Senioren V  (1.11.78) Luftgewehr Auflage

Charles Dahlgren

Disziplin Herren I (1.92) Großkaliber Liegendkampf 100m

 

Wir wünschen unseren Schützen bei der Hessischen Meisterschaft in Frankfurt-Schwanheim „Gut Schuß“

Zweite Auflage des Ostereierschießens des  SV 1975 Langgöns war auch wieder ein gelungener Abend für „alt und jung“

Aufgrund der guten Resonanz des Vorjahres,  veranstaltete der Schützenverein Langgöns sein zweites Ostereierschießen. Dieses fand am Gründonnerstag statt und wurde erneut  hervorragend von Udo Wehbrink organisiert und durchgeführt,   der eigens für diese Veranstaltung Tage zuvor über 200 Eier zunächst gekocht und anschließend gefärbt hatte. Jene Schützen, die sich im „Ostereierschießen“ versuchen wollten, konnten sich mit einem gestellten Vereins-Luftgewehr am Schießstand beweisen. Es galt  möglichst viele Ringe zu erzielen (maximal 60 Ringe möglich) und so die entsprechende Anzahl, anhand der erstellten und vorliegenden Liste an bunten Ostereiern zu gewinnen. Geschossen wurde in Straßenkleidung und mit Auflage auf die in 10m entfernten Ziele der elektronischen Schießanlage im Schießstand des Vereins. Zur Probe konnten zunächst 6 Schüsse abgegeben werden, ehe es dann zur Wertung für 6 weitere Schüsse kam. Für Kinder unter 12 Jahren wurde eine Lichtgewehranlage aufgebaut (Schießen OHNE Munition ) , die auch bei den jüngeren Gästen sehr guten Zuspruch fand und gefragt war. Die Anzahl der „erschossenen“ Ostereier wurde aus dem vergangenen Jahr sogar noch  übertroffen. Sämtliche liebevoll gefärbte Ostereier gingen an die Schützen, die in geselliger Runde ein paar schöne Stunden mit gekühlten Getränken,  bei kleinen Snacks und diversen Naschereien verbrachten. Einige ließen es sich nicht nehmen und versuchten bereits vor Ort das eine oder andere gewonnene Osterei auf ihre Qualität und Bekömmlichkeit. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass es ein gelungenes Event für unsere Schützenschwestern und Schützenbrüder war und vermutlich auch im kommenden Jahr wieder stattfinden wird.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern und besonders beim Initiator Udo Wehbrink und seinem Helferteam für ihr Engagement.

Bericht der Jahreshauptversammlung 2019

Schützenverein 1975 Langgöns e.V. –Verein hat sich positiv entwickelt

Der Schützenverein Langgöns mit seinen 82 Mitgliedern stellt in diesem Jahr den Bezirksschützenkönig Norbert Spies . Dieser nahm in Vertretung für den verhinderten Schützenkönig Günther Grosse am Bezirkskönigsschiessen in Mücke-Merlau teil. Sportwart Helmut Christen zeigte sich in seinem Bericht zur Hauptversammlung stolz, dass diese Würde seinem Verein zuteilgeworden ist. Der Verein habe sich „weiter positiv entwickelt“. Neben den rein sportlichen Wettbewerben wie Meisterschaften und Rundenwettkämpfen habe man auch wieder eine Anzahl gesellschaftlicher Schießaktivitäten angeboten bzw. daran teilgenommen. Darunter die Sternschießen-Runde, welche seinen Ursprung im alten Schützenkreis Laubach hat, das Gedächtnis „Pingste-Schießen“in Langsdorf und der Auflage-Freundschaftswettkampf gegen Hüttenberg. „Es war für alle etwas dabei und hat Spaß gemacht, besonders die Kontakte und Gespräche mit den neuen Schützen aus dem Vogelsberg“. Auf den Sportbetrieb eingehend seien die zusätzlich angebotenen Montags- und Mittwochstrainingsstunden abseits des normalen Trainingsbetriebes (internes, nicht öffentliches Mannschaftstraining) hilfreich gewesen, was sich an den Ergebnissen der Schützen ablesen lasse. Das Jugendtraining wird aktuell regelmäßig von sechs bis neun Jugendlichen in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Bogen (Halle 18 Meter) besucht, was „Optimismus für die Zukunft“ wecke.

28 Schützen beteiligten sich in zwölf Disziplinen an den Bezirks- sowie Hessenmeisterschaften, den Rundenwettkämpfen und sonstigen Schießen, von Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkalibergewehr, Großkalibergewehr bis zum Bogen Halle 18 Meter und Bogen im Freien 60 Meter. Hervorzuheben seien der Aufstieg der 1. Luftgewehrmannschaft in die Bezirksliga, der Aufstieg der 2. Luftgewehrmannschaft in die Grundklasse 3 gleich im ersten Jahr und der Aufstieg der Kleinkaliber-Sportgewehrmannschaft in die Bezirksliga. „Wir können zufriedenzurückblicken“ , freute sich Christen. Für 40-jährige Vereinstreue wurden Thomas Bopf, Reiner Hofmann und Klaus-Dieter Wolf geehrt. Nachdem die erst vor einem Jahr gewählte 1. Vorsitzende Nicole Baldus ihr Amt Ende September niedergelegt hatte, leitet der 2. Vorsitzende Robert Dörr den Verein kommissarisch. In seinem Jahresbericht ließ er das Jahr 2018 Revue passieren. Beim Königsschießen im Februar wurden Schützenkönigin Jeannette Demmler und Schützenkönig Günther Grosse gekürt. Jugendschützenkönig wurde Lukas Spies. Ende Februar führte der Verein erstmalig eine Bezirksmeisterschaft Luftgewehr in seinem Schießstand durch. Ebenso eine Premiere war Ende März das Ostereierschießen. Initiator war Udo Wehbrink. Die Veranstaltung kam bei allen beteiligten sehr gut an und soll auch dieses Jahr wieder durchgeführt werden. Weitere Aktivitäten waren u.a. das Ortspokalschießen für Vereine und Freizeitmannschaften und der Familientag im Rahmen eines Oktoberfestes. Er dankte abschließend allen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit und denjenigen Mitgliedern für ihr Engagement, die sich in zahlreichen Arbeitseinsätzen in den Schießständen engagierten.

Bezirksmeisterschaften 2019

Unsere Schützen waren bei den bislang durchgeführten Disziplinen sehr erfolgreich, so dass wir zum jetzigen Zeitpunkt  bereits für dieses Jahr schon einige Bezirksmeister stellen können.

1.11 Luftgewehr-Auflage

Senioren I

7. Platz Robert Dörr             302,9 Ringe

8.Platz Charles Dahlgren     302,5 Ringe

 

Senioren II

3. Platz Jürgen Nicolai           306,7 Ringe

 

Senioren V

2. Platz Udo Wehbrink           307,6 Ringe

 

Seniorinnen I

9.Platz Cerstin Dahlgren          307,4 Ringe

 

2.11 Luftpistole-Auflage

Senioren I

7.Platz Klaus-Dieter Schwedes  281,7 Ringe

 

Senioren V

4. Platz Udo Wehbrink              283,2 Ringe

 

1.10 Luftgewehr

Senioren III

1.Platz Markus Jung    378 Ringe   (99/92/95/92)

6.Platz Thomas Bopf    358 Ringe   (88/93/92/85)

8.Platz Sven Schmidt   349 Ringe   (94/82/87/86)

 

Mannschaft Herren III

1.Platz SV Langgöns   1085 Ringe (Markus jung, Thomas Bopf, Sven Schmidt)

 

Junioren II

1.Platz Bruno Baldus   361 Ringe   (90/88/91/92)

3.Platz Lukas Spies     354 Ringe   (90/88/90/86)

 

1.35 KK Gewehr 100 Meter

Herren III

9.Platz Sven Schmidt   231 Ringe   (67/83/81)

 

1.36 KK Gewehr-Auflage

 

Seniorinnen I

4.Platz Cerstin Dahlgren        96 Ringe   (96/0/0) 

 

Senioren I

11.Platz Charles Dahlgren 291 Ringe   (96/99/96)

 

Senioren II

 

1.Platz Jürgen Nicolai  297 Ringe   (97/100/100)

 

Senioren V

2.Platz Udo Wehbrink   292 Ringe   (98/98/96)

 

Mannschaft Senioren I

4.Platz SV Langgöns   684 Ringe (Jürgen Nicolai,Charles Dahlgren,Cerstin Dahlgren)

 

1.41 KK Gewehr-Auflage 50 Meter

 

Seniorinnen I

2.Platz Cerstin Dahlgren   282 Ringe   (91/97/94)

 

Senioren I

8.Platz Charles Dahlgren   279 Ringe   (93/90/96)

 

Senioren II

10. Platz Jürgen Nicolai      272 Ringe   (92/91/89)

 

Senioren V

6.Platz Udo Wehbrink      269 Ringe   (90/91/88)

 

Mannschaft  Senioren I

4.Platz SV Langgöns   833 Ringe (Cerstin Dahlgren,Charles Dahlgren,Jürgen Nicolai)

 

Der Vorstand gratuliert zu den guten erzielten Ergebnissen und wünscht den Schützen für die noch auszutragenden Disziplinen Gut Schuß

Generalversammlung 2018 

Nicole Baldus wurde bei den Vorstandswahlen während der Generalversammlung zur 1. Vorsitzenden gewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt. 

Der Verein hat aktuell 90 Mitglieder. In seinem Jahresbericht ließ Klaus-Dieter Schwedes das Jarh 2017 Revue passieren. Neues Königspaar wurde 2017 Nicole Baldus und Manfred Klotz. Weitere Aktivitäten waren das Ortspokalschießen für Vereine und Freizeitmannschaften, der Familientag sowie die Weihnachtsfeier. Im Laufe des Jahres 2017 wurden einige Investitionen getätigt. Unter anderem wurden 2 neue Pressluftgewehre angeschaft sowie ein neuwertiges gebrauchtes Pressluftgewehr. Um das aufwendige Auffüllen der Druckluftflaschen zu vereinfachen, ging eine weitere Investition in den Kauf eines Kompressors. Zwei Festzeltgarnituren kamen ebenfalls dazu. Geehrt wurde Klaus-Dieter Schwedes für 40jährige Vereinszugehörigkeit mit der goldenen Nadel des Deutschen Schützenbundes. 

Für 25jährige Vereinszugehörigkeit wurden Thomas Schneider und Nils Köhler geehrt (in Abwesenheit). 

Der Rechner Jürgen Nicolai legte den Kassenbericht ab. Helmut Christen - Sportwart - den Sportbericht für das Jahr 2017. Besonders hervorgehoben wurde die Leistung der Luftgewehrmannschaft. Diese schaffte es von der Bezirksklasse in die Bezirksliga aufzusteigen. Besonders gewürdigt wurden die Leistungen der Schützen, die alle zu diesem Aufstieg beigetragen hatten. Insbesondere durch die neue Schützin Nicole Spies.

Damit hat wohl keiner gerechnet - unsere Luftgewehrschützen steigen ungeschlagen in die Bezirksliga auf

Als der erste Wettkampf für die neu aufgestellte Luftgewehrmannschaft um Markus Jung anstand, dachte ganz sicher noch niemand, wie sich der Saisonverlauf entwickeln würde. Siegte man gleich zu Beginn deutlich mit 70 Ringen Unterschied gegen die 2. Mannschaft des SV Rödgen (1446:1376), so war man spätestens beim darauffolgenden Wettkampftag gewarnt, dass es keine Selbstverständlichkeit sein würde zu gewinnen, denn dieser wurde mit viel Glück nur sehr knapp mit 1410:1417 Ringen beim SV Salzböden gewonnen.

Der Ehrgeiz der gesamten Mannschaft wurde dadurch erneut angespornt und das Training intensiviert. Das machte sich bei dem nächsten Wettkampf bezahlt. Eine Verbesserung jedes einzelnen Schützen war letztlich im Gesamtergebnis gegen den Gegner aus Lich zu sehen. Mit fast 100 Ringen Unterschied gewann man auch den 3. Wettkampf mit 1454:1357 Ringen. Der vierte Wettkampftag wurde auf dem Schießstand in Launsbach ausgetragen. Auch hier blieb die Mannschaft voll konzentriert, trat gut vorbereitet und selbstbewusst gegen die bis dato ebenfalls ungeschlagene 1. Mannschaft des SV Launsbach an und siegte erneut (1324:1426). Spätestens ab diesem Zeitpunkt war allen klar, dass dieses Jahr ein besonderes werden könnte und die Meisterschaft nur über den SV Langgöns führen kann. 

Als der letzte Vorrundenwettkampf gegen Allendorf/Lumda und auch die ersten beiden Wettkämpfe der Rückrunde gewonnen wurden, war abzusehen, dass mit dieser Leistung unseren Luftgewehrschützen einer der beiden ersten Plätze nicht mehr zu nehmen sein würde. Die Mannschaft dies SV Langgöns konnte das Niveau in der Rückrunde halten. Hervorragend die Gesamtringzahl von 1492 Ringen am 8. Wettkampftag gegen den KKSV Lich, einem Rundenrekord von 388 Ringen mit einer 100er Serie von Nicole Spies, die dem Gegner an diesem Tag keine Chance ließen. Somit baute unsere Mannschaft seinen Vorsprung in der Tabelle weiter aus. Dieser bestand nun aus 6 Punkten, die in den noch zu schießenden Wettkämpfe nicht mehr einzuholen sein würden. Gelassener, aber keineswegs weniger konzentriert oder motiviert, konnten so die beiden letzten Wettkämpfe angegangen werden, denn das Selbstvertrauen stieg und man wusste um seine Stärken und die bereits entschiedene Meisterschaft. 

Mit weiteren 2 Siegen und den starken Ergebnissen von Nicole Spies, Pierre Wiegel, Markus Jung, Thomas Bopf und Sven Schmidt blieb man ungeschlagen mit 20:0 Punkten und 14.600 erzielten Ringen. 

Die Mannschaft sowie der gesamte Verein freuen sich auf die kommende Saison in der Bezirksliga und den anstehenden Herausforderungen und Wettkämpfen und sind stolz auf das Erreichte.

Königspaar 2018

Unser neues Königspaar steht fest. Schützenkönigin wurde Jeannette Demmler-Rupp, der Adler fiel beim 200. Schuss. Schützenkönig Günther Grosse brachte den Adler mit dem 108. Schuss zu Fall. Jungschützenkönig Lukas Spies gelang der Titel mit dem 37. Schuss. 

Zu Beginn hatten die Männer die Flügel ihres Adler abgeschossen. 1. Ritter wurde Klaus-Dieter Schwedes mit dem 141. Schuss, 2. Ritter Pierre Wiegel mit dem 187. Schuss. 

Herzlichen Glückwunsch. 

 

Ortspokalschießen 2017 

Der begehrte Wanderpokal ging dieses Jahr wieder einmal an die Mannschaft 1 der Freiwiligen Feuerwehr Niederkleen. Die Mannschaft erreichte mit 318 Ringen den ersten Platz in der Mannschaftswertung der Herren. 

Am diesjährigen Wettbewerb nahmen insgesamt 17 Mannschaften, davon 6 Damen- und 11 Herrenmannschaften teil. Den 2. Platz in der Mannschaftswertung belegte ebenso die Freiwillige Feuerwehr Niederkleen 2 mit 280 Ringen, auf Platz 3 landete die Mannschaft 1 des Skiclubs Scharfe Kante mit 276 Ringen. 

Den 1. Platz der Mannschaftwertung Damen belegten gleich 2 Mannschaften und zwar die AWO Damen und die Damen des Skiclubs Scharfe Kante mit jeweils 245 Ringen. Auf Platz 2 landeten die RSV DAmen mit 241 Ringen und Platz 3 belegten die Damen des Angelsportvereins mit 215 Ringen. 

In der Einzelwertung Männer kam Frank Zimmermann mit 110 Ringen auf Platz 1 gefolgt von Bernhard Weisbrod mit 109 Ringen und Stefan Engel mit 108 Ringen. 

Einzelwertung Damen: 1. Platz Nicole Spies mit sagenhaften 127 Ringen, Platz 2 Andrea Schmidt mit 93 Ringen und Platz 3 Larissa Kluger mit 89 Ringen. 

Die beste "10" erkämpfte sich Peter Clasen gefolgt von Olaf Simon und Frank Zimmermann. 

Der "begehrte Pokal" die rote Laterne ging an Edwin Vowinkel. 

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde noch in fröhlicher Runde gefeiert.

Generalversammlung 2017

Klaus-Dieter Schwedes begrüßte zur Jahreshauptversammlung in den vollbesetzten Vereinsräumlichkeiten des Lang-Gönser Bürgerhauses neben zahlreichen Mitgliedern auch Gemeindevorstandsmitglied Hans-Ottmar Müller, der die Grüße der Gemeinegremien überbrachte. 

Ehrung langjähriger Mitglieder standen auf der Tagesordnung. Seit 40 Jahren sind Helmut Christen, Jürgen Nicolai, Thomas Gruhn und Norbert Wagner Mitglieder im Deutschen Schützenbund (DSB), für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein wurde Helmut Christen ebenfalls gewürdigt. Steffen Krause ist seit 25 Jahren dabei und Jessica Schwedes sowie Alexander Klotz sind es seit 10 Jahren. Klaus-Dieter Schwedes überreichte die Urkunden. 

Der Vorsitzende berichtete, dass sich der Verein im vergangenen Jahr über acht Neuaufnahmen freuen konnte. Er hat zurzeit 83 Mitglieder. In seinem Jahresbericht ließ Klaus-Dieter Schwedes das Jahr 2016 Revue passieren. Beim Königschießen im Januar wurden die Majestäten für 2016 ermittelt. Die Königswürde konnten Gudrun Christen, Klaus-Dieter Schwedes und Michael Schuller für sich verbuchen. Zum zweiten Mal nahm der Verein erfolgreich an der Aktion "Saubere Umwelt" teil und füllte zahlreiche Müllsäche mit Abfall. Eine Premiere war das Haxenessen Ende März. 

Im Juni veranstaltete der Verein sein jährliches Ortspokalschießen. Besuche und Mithilfe bei Verantstaltungen befreundeter Schützen- und anderer Vereine standen ebenfalls auf dem Programm. Glanzvoller Höhepunkt des Vereinsjahres war die Ausrichtung des Kreisschützenballs im Oktober im Bürgerhaus. Dank der Mithilfe zahlreicher Mitglieder konnte diese Großveranstaltung als voller Erfolg für den Verein verbucht werten, betonte Schwedes. Er dankte ausdrücklich noch einmal allen Beteiligten. Den Jahresabschluss bildete die Weihnachtsfeier. Klaus-Dieter Schwedes bedankte sich bei allen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit und bei denjenigen Mitgliedern für ihr Engagement, die sich bei den zahlreichen Arbeitseinsätzen in den Schießständen engagierten. 

Vorstandsmitglied Jürgen Nicolai informierte über die Plaungen des Hessischen Schützenverbandes, ab September dieses Jahres die Gau- und Kreisbezirke neu zu bilden. Die anstehende Fusionierung werde einige Veränderungen im geschäftlichen und auch sportlichen Bereich zur Folge haben, kündigte er an.

Neues Königspaar 2017 Nicole Baldus und Manfred Klotz 

 

Das neue Königspaar heißt Nicole Baldus und Manfred Klotz. 

Nach einem langen Wettkampf konnte Nicole Baldus den Vogel mit dem 200. Schuss zu Fall bringen. Manfred Klotz schaffte es mit dem 146. Schuss und wurde Schützenkönig. Der 1. Ritter Dominic Roth besiegte  den ersten Flügel mit dem 177. Schuss und Pierre Wiegel den zweiten Flügel mit dem 192. Schuss und wurde somit 2. Ritter. 

Kreisschützenball 2016 

Am 22.10.2016 war der Schützenverein 1975 Langgöns e.V. Ausrichter des Kreisschützenballs 2016. 

Der 1. Vorsitzende Klaus Dieter Schwedes begrüßte die Anwesenden Vereine als auch die Ehrengäste wie Bürgermeister Horst Röhrig - Langgöns - Gauschützenmeister Lothar Schließner und eine Abordnung des Schützenkreis Laubach. Kreisschützenmeister Holger Laschen nahm die Ehrungen vor und führte durch das Programm. 

Glanzvolle Höhepunkte waren die Proklamation des Kreisschützenkönigpaares sowie die Ehrungen der Teilnehmer an den Kreismeisterschaften, Hess. Meisterschaften, Deutschen Meisterschaften und die Teilnahme von Stefan Leib an den Weltmeisterschaften. 

Als neues Königspaar wurden Kornelia Fuhrmann aus Allendorf und Dominic Burghammer aus Lich ausgerufen. 

Umrahmt wurde die ganze Feier durch die Band "Antje und die Dominos". 

Nach dem Ehrentanz des Königspaares und dem Auszug der Fahnenträger endete der offizielle Teil des Abends. 

 

 

Siegerehrung Ortspokalschießen 2016 

Am 03.09.2016 fand die diesjährige Siegerehrung zum Ortspokalschießen statt. 

Große Überraschung unten den ersten Plätzen. Die Mannschaft der "Fichtenweg Rambos" erreichte den ersten Platz mit einem Ring Vorsprung zu der Freiwilligen Feuerwehr Niederkleen. Somit ging auch der Wanderpokal an die Fichtenweg Rambos. Bei den Damen siegte die Mannschaft des Chaos Club ebenfalls mit einem Ring Vorsprung vor den RSV Damen. Die AWO Damen erreichten den dritten Platz.Bei den Herren belegte die Mannschaft der Hundestaffel den dritten Platz. Großen Applaus gab es für die "Rote Laterne" - das ausbaufähigste Ergebnis - für Silvia Jung von den Guden Freunden Langgöns. 

Insgesamt traten 16 Mannschaften zu dem Wettbewerb an. 

Königschießen 31.01.2016

Die neuen Hohheiten stehen nun fest: 

Nach einem dramatischen Wettkampf konnten sich folgende Majestäten präsentieren: 

Schützenkönig Klaus-Dieter Schwedes 

Jungschützenkönig Michael Schuller 

Schützenkönigin Gudrun Christen 

1. Ritter Markus Jung 

2. Ritter Oliver Krieck 

Herzlichen Glückwunsch. 

KK Sportgewehrmannschaft schafft es in die Gauklasse!!!

Beim Aufstiegswettkampf am 10.10.2015 in Marbach gelang unserer KK Sportgewehr Mannschaft der Aufstieg in die Gauklasse. 

Herzlichen Glückwunsch!!!!

Von links: Sven Schmidt, Lothar Hintz, Markus Jung, Georg Kiedrowski und Coach Charles Dahlgren. 

Siegerehrung Ortspokalschießen 2015

Den Wanderpokal für die beste Mannschaft beim Ortspokalschießen 2015 erhielt zum 2. Mal in Folge die Mannschaft der Freiweilligen Feuerwehr Niederkleen. 

Der 1. Vorsitzende Klaus-Dieter Schwedes übergab die Pokale an die besten Mannschaften und Einzelsieger. Vorgelesen wurden die Ergebnisse durch den Sportwart Helmut Christen. 

Bei den Mannschaftsplatzierungen der Herren lag die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Niederkleen auf dem 1. Platz gefolgt vom Kegelclub Gude Freunde Herren. Den 3. Platz überhamen die Herren der Rettungshundestaffel der Johanniter aus Linden. Auf Platz 1 der Damenmannschaften kamen die Frauen vom Chaos Club, Platz 2 übernahmen die Damen vom evangelischen Kirchenchor Langgöns. Den 3. Platz belegten die Damen III vom Radsportverein Langgöns. 

Beste Einzelsieger der Herren: Platz 1 Alexander Gabriel, Platz 2 Frank Zimmermann und Platz 3 Stefan Engel. Einzelsieger der Damen: Platz 1 Anne Kathrin Christen, Platz 2 Tjorven Lauber und Platz 3 Susan Bröcher. 

Die besten Zehner schossen: Ursula Menges, Eckhard Wehrum, Margit Reh, Regina Bestler und Tjorven Lauber. 

An Anschluss an die Bekanntgabe der Gewinner wurde in fröhlicher Runde gefeiert. 

 

Bewilligungsbescheid vom Landessportbund erhalten

 

v. links nach rechts Markus Jung, Gerd Lengler, Klaus-Dieter Schwedes, Prof. Dr. Heiz Zielinski, Jürgen Nicolai und Helmut Christen 

Große Freude herrschte am Freitag, den 15.05.2015 bei den Vorstandsmitgliedern. Der Bewilligungsbescheid des Landessportbundes für eine elektronische Schießanlage wurde vom Sportkreisvorsitzenden Herrn Pr. Dr. Heinz Zielinski überreicht. 

Als Vertreter der Gemeinde Langgöns war Herr Gerd Lengler mit anwesend. 

Jetzt kann mit der Umsetzung eines langgehegten Wunsches begonnen werden. Die bisherige elektrische Seilzuganlage wird durch den Einbau einer elektronischen Schießanlage abgelöst. Damit passen wir uns den modernen Wettkampfbedingungen an. 

Königschießen 2015 

Nach einem harten und zähen Wettkampf wurden folgende Hohheiten gekürt: 

Frauen: Schützenkönigin Gudrun Christen 

Jugend: Jungschützenkönig Max von Spruth 

Männer: Schützenkönig Günter Grosse -  1. Ritter Jürgen, Nicolai, 2. Ritter Helmut Christen,